Springe zum Inhalt

Melancolie und Frohsinn

Musik und Texte aus der Renaissance

Flämische Illustration zum Dekameron, 1432

Shakespeare, Petrarca, Boccaccio, Villon verknüpft mit Renaissancemusik aus England, Frankreich und Italien u.a. von John Dowland, William Byrd und Pierre Attaingnant.

Natürlich ist William Shakespeare bekannt, aber hat man seine berühmten Sonette einmal gelesen? Von Francesco Petrarca oder Francois Villon weiß man vielleicht von berühmter Liebeslyrik, doch die Wenigsten von uns kennen sie wirklich. Genauso wie die berühmten frech frivolen Geschichten von Giovanni Boccaccio und seinen Zeitgenossen, die die Lebenslust ihrer Zeit spiegeln.

Thomas Siener spielt seine Lieblingsmusik aus der Renaissance und stellt die heute weithin unbekannten Texte zur Harfe vor. Im Vordergrund steht dabei die Musik, welche die Lyrik in ihrer Schönheit funkeln lässt, ergänzt durch die lebenslustigen Geschichten aus dieser Zeit.

Konzept: Thomas Siener, Lesung und Harfe